Sie haben vieles versucht, vielleicht Misserfolge hinnehmen müssen.

Unser Vorschlag anstelle einer herkömmlichen Diät: Lassen Sie uns an den Wechselwirkungen zwischen Blutwerten, Stoffwechsel, Ernährung und Wohlbefinden ansetzen. Stoffwechselregulation ist das Geheimnis, auf Basis der Analyse von 42 Blutwerten.

Das gesund + aktiv Stoffwechselprogramm fasst die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse zusammen. So können Sie den Jo-Jo-Effekt vermeiden, abnehmen und Ihr Gewicht halten.

Das Erfolgsprinzip:

  • Stoffwechsel, Hormonhaushalt und Verdauung harmonisieren und optimieren
  • Immunsystem stärken
  • Wohlbefinden steigern
  • Individuell
  • Gezielt

Abnehmen. Endlich das Ernährungskonzept mit Erfolg

Professionelle Erfolgs-Basis ist die sehr umfassende Vital- und Stoffwechselanalyse, wenn Sie gut und nachhaltig abnehmen wollen. Hier können wir aus 42 Blutwerten exakt erkennen, welcher Stoffwechselverbrennungs-Typ Sie sind. Wir berücksichtigen Nahrungsunverträglichkeiten, eventuelle Erkrankungen und natürlich Ihre Ziele. Denn nicht jedes Nahrungsmittel bringt jeden Menschen zum Abnehm-Erfolg. Die Blutgruppe als Genmerkmal ist ein weiteres Indiz für den geeigneten Ernährungsplan. Medizinisch basiert.

Unserer Auffassung nach sind pauschale Angaben wie: „an apple a day keeps the doctor away“ (auf Deutsch: „Ein Apfel am Tag hält den Doktor in schach.“) deswegen nicht zielführend. 

Nicht der Apfel entscheidet, ob er gesund ist, sondern der individuelle Stoffwechsel des Menschen, der ihn verarbeiten muss.

Was die Vital- und Stoffwechselanalyse von gesund + aktiv als Basis für erfolgreiches Abnehmen ermittelt:

  • Ihre persönlichen Stoffwechsel- und Vitalstoffwerte
  • Stoffwechselverbrennungs-Typ
  • Stoffwechsellage: anabol = aufbauend oder katabol = abbauend
  • Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel
  • Aktivität einzelner Organe
  • Funktionstätigkeit der Bauchspeicheldrüse, Leber und Niere
  • Drüsenaktivität
  • Hormonstatus
  • Arbeitsleistung der Schilddrüse
  • Aktivität des vegetativen Nervensystems
  • Die wichtigsten Mineralstoffe
  • Säure-Basen-Haushalt
  • Zustand der Matrix (Zellzwischenraum)
  • Eventuelle Insulinresistenz oder diabetische Stoffwechsellage, bis hin zum Diabetes mellitus